Hundekeks selbstgemacht

Von der Mega-Erdäpfelernte des letzten Jahres waren bis heute immer noch ein paar verrunzelte Exemplare übrig. Mir war nicht mehr wirklich danach, sie zuzubereiten, und wollte sie schon auf den Kompost werfen. Da ist mir ein Rezept für Hundekeks auf Erdäpfelbasis eingefallen, das mir Mama vor einiger Zeit aus einer Zeitschrift rauskopiert hat. Zum Glück – denn die Dinger sind einfach zu machen und bei unserer Athena heiß begehrt. Leckerlis aus dem Supermarkt haben ab sofort ausgedient. 😉

Hier das Rezept für 1 Backblech:

„Hundekeks selbstgemacht“ weiterlesen

Seifensieden

Vor mehr als zwei Jahren hab ich einen Seifensiederkurs besucht und seither immer wieder, wenn die heimischen Seifenbestände zur Neige gingen und kurz Zeit war, selber Seife hergestellt. An fertige Rezepte hab ich mich dabei nie gehalten, sondern als Basis immer die Fette und Öle verbraucht, die gerade im Haus waren, und mit anderen Zutaten nach Gutdünken verfeinert.

Die Ergebnisse waren eigentlich noch nie enttäuschend, daher hier ein paar Notizen, die ich zu meinen Seifenvarianten gemacht habe.

„Seifensieden“ weiterlesen

Rosenlikör

Rosenstrauch

Bei dem momentanen Sauwetter entfalten auch meine besten Duftrosen nur einen Bruchteil ihres Aromas. Das kleine „Sonnenfenster“ gestern hab ich dazu benutzt, die wohlriechendsten Blüten abzuernten und Rosenlikör anzusetzen.

Hier das Rezept (für 1 Liter):

„Rosenlikör“ weiterlesen

Kräuterwissen Teil II

Frauenmantel

Gestern hat der zweite Teil der Kräuterwissen-Ausbildung in Tattendorf stattgefunden. Es war wieder echt super!

Besprochen und vorgestellt wurde in erster Linie die Pfanzenfamilie der Rosengewächse, zu denen neben den Rosen auch viele Obstarten wie beispielsweise Apfel, Birne, Brombeere, Himbeere, sowie Kirsche, Zwetschke und Mandel gehören.

„Kräuterwissen Teil II“ weiterlesen

Holunderblütensirup

Holunderblüten

Auch dieses Jahr gibt’s wieder köstlichen Holunderblütensirup – allerdings diesmal schon aus dem eigenen Garten.

Holundertriebe sprießen bei uns aus allen Mauerritzen, und seit letztem Jahr hab ich einen davon einfach wuchern lassen. Das Ergebnis ist heuer ein gesunder, großer Hollerbusch, der erfreulicherweise eine Unzahl an Blütendolden trägt.

So bereite ich den Sirup zu:

„Holunderblütensirup“ weiterlesen

„Unkraut“-Salat

Weißer Gänsefuß

Im Garten ist im Moment an mehreren Stellen alles voll Weißem Gänsefuß (Chenopodium album). Früher hab ich das Zeug aus allen Beeten als unerwünschtes „Unkraut“ entfernt, heute weiß ich es besser. 😉

Die jungen Gänsefußblätter kann man für Gemüsesuppen, -füllungen oder als Spinatersatz verwenden. Sie ergeben aber auch einen gesunden und sehr ergiebigen Salat. Enthalten sind viele wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalium, Eisen, Magnesium, Kalzium und große Mengen an Vitamin C (18-mal mehr als in Kopfsalat!).

„„Unkraut“-Salat“ weiterlesen