Selbstbau-Ordner fürs Herbarium

Eine Seite im Herbarium

Nach mehr als einem halben Jahr Kräuterpädagogik-Ausbildung wars diese Woche soweit: Wir hatten unsere Abschlussprüfung, die ich ziemlich problemlos bestanden habe. Letztes Wochenende hab ich dafür noch mein Herbarium finalisiert und kurzfristig beschlossen, dass der gewöhnliche A3-Ordner aus Pappendeckel kein würdiger Rahmen für die viele Arbeit ist, die in der Pflanzensammlung steckt. Also hab ich am Sonntag noch zusammengesucht, was Haus und Werkstatt so hergibt, und mir selber ein schöneres Exemplar gebaut. Bis auf ein paar kleinere Mankos bin ich sehr zufrieden damit.

„Selbstbau-Ordner fürs Herbarium“ weiterlesen

Wachs-Frischhaltetücher selbstgemacht

Wie schon letzte Woche angekündigt, hab ich mich an die Produktion von selbstgemachten Wachs-Frischhaltetüchern gemacht. Sie sind eine ökologische Alternative zu Einweg-Frischhaltefolie aus Plastik. Die Idee dazu hab ich vor einiger Zeit auf der Raritätenbörse und einer Ideenmesse in Wien aufgeschnappt. Man kann die Tücher fertig kaufen, Selbermacher-Sets erstehen oder das Ganze einfach auf eigene Faust probieren. Ich hab die letzten beiden Varianten versucht und beides für gut befunden.

„Wachs-Frischhaltetücher selbstgemacht“ weiterlesen

Kleine Last-Minute-Geschenke

Mit den letzten Projektabschlüssen und erledigten Todos ist vorgestern der Stress schlagartig abgeklungen, worauf ich gestern in eine Art „Gammelmodus“ verfallen bin. Essen, Zähneputzen, Schlafen und Lesen – zu mehr hat es untertags kaum gereicht. Dafür war ich dann am Abend wieder halbwegs fit und hab mich ans Herstellen von ein paar Last-Minute-Geschenken gemacht. Darunter auch Bade-Bomben, aus denen man mit einem Stifterl Sekt und ein bisschen Badelektüre ganz nette Entspannungspakete schnüren kann.

„Kleine Last-Minute-Geschenke“ weiterlesen

Alles übers Räuchern

Diese Woche hat unser letzter Kurstag der Kräuterpädagogik-Ausbildung stattgefunden (*heul*). Er stand ganz im Zeichen des Räucherns, und Christina hat den Tag echt interessant und abwechslungsreich gestaltet. Wir haben uns eine Räucherfeder gebastelt, selber Räucherstäbchen und -büschel hergestellt, und neben viel Brauchtum über 30 Kräuter, Wurzeln und Harze aktiv schnuppernd kennengelernt. 🙂

„Alles übers Räuchern“ weiterlesen

Viel gelernt (Kastanienwaschmittel!) – der Abschied naht

Diese Woche hab ich in der Kräuterausbildung meinen zweiten und letzten Fachkompetenztest vor der Abschlussprüfung im Jänner (mit Erfolg) absolviert. Der Abschied naht, und ich vermisse die monatlichen Kurseinheiten schon jetzt. Meine Kollegen sind alle liebenswerte Zeitgenossen, die Ausbildner voll engagiert, kompetent und menschlich total nett. Verdammt, kann man den Kurs nicht zu einer Dauer-Institution machen? Es macht einfach unglaublich Spaß, so viele spannende Dinge und Fähigkeiten in so harmonischer Runde zu lernen.

„Viel gelernt (Kastanienwaschmittel!) – der Abschied naht“ weiterlesen

Seifen im Filz

Vor kurzem haben wir uns in der Kräutergruppe sonntags bei mir getroffen und unter Susis („Seifen-Kräutermädel“) Anleitung drei verschiedene Seifen gesiedet. Eine davon hab ich diesmal nach der Gelphase nur mühsam aus der Form gebracht und – trotz kurzem Tiefkühlen – die Oberfläche dabei ein bisschen beleidigt. Die Idee dafür, wie das am besten zu kaschieren wäre, hat Mama kürzlich mit einem Mitbringsel geliefert – einer eingefilzten Seife. Eine kurze Recherche hat gezeigt: Selbermachen kein Problem!

„Seifen im Filz“ weiterlesen

Interessantes über Moose

Die beiden Ausbildungstage zur Kräuterpädagogin diese Woche waren wieder sehr spannend.  Wir haben viel über Böden und ökologische Anbaumethoden gelernt und am Freitag wieder ein opulentes Wildkräuter- und Wurzelmenü gekocht. Das Interessanteste waren jedoch die weiterführenden Informationen über Moose, mit denen ich mich selber ja schon vor einiger Zeit beschäftigt habe. Wir waren im Wald, haben Laubmoose gesammelt und daraus eine pilzhemmende und antiseptische Tinktur angesetzt.

„Interessantes über Moose“ weiterlesen