Spätzle einmal anders

Spätzle hab ich bisher kaum einmal selber gemacht. Zu mühsam war es, den klebrigen Teig mit einem Messer in gleichmäßigen Abständen von einem Brett in das kochende Wasser zu schaben. Mit meinem neuen Spätzle-Sieb hat sich das jetzt geändert. Der Unterschied zwischen dem gekauften Fertigprodukt, das man wie Nudeln nur mehr in kochendes Wasser wirft, und frischgemachten Spätzle ist eklatant! Und die Möglichkeiten der Zubereitung sind schier endlos, wie ich draufgekommen bin.

„Spätzle einmal anders“ weiterlesen

Zitrusliebe

Seit geraumer Zeit werden die Zitruspflanzen in Haus und Garten immer mehr, zumal ich nach Fertigstellung der Zentralheizung nun auch genug vernünftige Winterstandplätze für diese wunderbaren Gewächse habe. Ich muss gestehen, dass ich mich sukzessive in diese reich blühende und fruchtende Pflanzengattung verliebt habe. Im Grunde sind die Pflanzen relativ pflegeleicht und eine Wohltat für Auge, Nase und Gaumen. Da verzeiht man gerne ein paar Piekser ihrer Dornen und die Arbeit beim Überwintern.

„Zitrusliebe“ weiterlesen

Heidelbeerpiroggen

Nachdem wir vor ein paar Wochen das wunderbare Theaterstück Heidelbeerpirogen von Beatrice Gleicher gesehen haben und dort auch mit der gleichnamigen Speise verköstigt wurden, musste ich das einfach selber nachkochen. Einschlägige Rezepte hab ich im Netz nicht allzu viele gefunden. Vom Hefeteig, über eine Art Nudelteig mit Butter bis hin zu Blätterteig war da alles dabei. Ich hab mich für eine ganz einfache Mischung entschieden und bin hochzufrieden mit dem Ergebnis.

„Heidelbeerpiroggen“ weiterlesen

Zitronen-Saison

Ab dem Jahresbeginn steht bei uns immer die Zitronenernte an. Unser Baum tobt sich – wohlbehütet im hellen und temperierten Heizraum – auch dieses Jahr wieder aus: Dutzende Früchte reifen in den nächsten Wochen nach und nach heran. Meistens essen wir sie frisch, nur zum Auspressen sind sie uns definitv zu schade. Sogar in Form einer Nudelsauce machen die selbstgezogenen Zitrusfrüchte eine gute Figur und bringen ein bisschen Sommerstimmung in den finsteren Winter.

„Zitronen-Saison“ weiterlesen

Veganer Blitz-Obstkuchen

Die letzten Tage und Wochen waren mörderisch stressig und anstrengend. Für private Projekte ist neben Heizungsbaustelle, Job und Alltag kaum Zeit geblieben. Daher gibt’s diese Woche nur ein einfaches Rezept für einen veganen Obstkuchen, den ich am Abend zwischendurch einmal schnell zusammengepantscht habe. Ganz nach unserem Geschmack – saftig, flaumig, fruchtig und wenig süß. 🙂

„Veganer Blitz-Obstkuchen“ weiterlesen

Die Mahonie

Auf der Nordseite unseres Hauses wuchert eine Mahonien-Hecke ziemlich unbeachtet vor sich hin. Ich hab diese Sträucher bisher nur als Zierpflanzen wahrgenommen, bis ich einmal näher recherchiert und erfahren habe, dass diese Berberitzengewächse sehr wohl auch verwertbar sind. Die duftenden gelben Blüten des Frühjahrs sind mittlerweile üppigen dunkelblauen Beerentrauben gewichen, die ich gestern vollreif geerntet habe.

„Die Mahonie“ weiterlesen

Sekundäre Pflanzenstoffe und das Hormesis-Prinzip

Alles in allem war das Osterwochenende nicht sehr erbaulich, weil von einer Unmenge an liegengebliebener Arbeit überschattet, die einfach getan werden musste. Es lebe die Selbständigkeit! Man arbeitet bekanntlich selbst, und das ständig. 😉 Und dennoch möchte ich die gewissen Freiheiten, die sie mit sich bringt, nicht missen.
Einzig meine seit langem geplante Recherche-Sitzung zum Thema „Sekundäre Pflanzenstoffe“ hab ich gestern Abend eingeschoben – mit sehr interessanten Ergebnissen.

„Sekundäre Pflanzenstoffe und das Hormesis-Prinzip“ weiterlesen

Im Obstbaumschnitt-Kurs

Ich hab unsere Obstbäume in den letzten Jahren immer wieder einmal zaghaft geschnitten. Aber besonders die alten Exemplare benötigen nun dringend einmal einen halbwegs professionellen Baumschnitt. Obwohl ich zwei Bücher zum Thema gelesen habe, war ich immer extrem unsicher, dabei nicht mehr Schaden als Nutzen anzurichten. Grau ist alle Theorie. Und so hab ich letzten Freitag einen Arche-Noah Baumschnitt-Kurs beim Klosterbauer in Maria Enzersdorf besucht. Fazit: Sehr empfehlenswert.

„Im Obstbaumschnitt-Kurs“ weiterlesen